Aktuelles

XXXXXXXXXXXXXXXX

11. November 2020, Wettenberg

Die "Nau Schul" in Launsbach

Als Bürgermeister werde mich dafür einsetzen, dass die „NauSchul“ in Launsbach im Eigentum der Gemeinde Wettenberg bleibt und durch die Gemeinde saniert wird. Für eine Kernsanierung wurden bereits 800.000 € in den Entwurf des Haushaltplans 2021 eingestellt. Ein wichtiges Anliegen ist es mir dabei, dass durch die Sanierung Wohnraum entsteht, der durch die Gemeinde zum Selbstkostenpreis vermietet wird. In eine Entscheidungsfindung, ob ein weiterer Raum als Treffpunkt und Veranstaltungsraum in der „NauSchul“ für Launsbach geschaffen werden soll, würde ich die Bürger*innen und Vereine vor Ort im Rahmen einer Bürgerbeteiligung einbeziehen.

Gerne komme ich mit Ihnen zu diesem Thema ins Gespräch.

Ralf Volgmann

30. Oktober 2020, Wettenberg

Masterplan 2030! - Wo wollen wir hin?

Wo wollen wir hin? Das ist die zentrale Frage. Ganz konkret: Wie soll Wettenberg in zehn Jahren aussehen und dastehen? Antworten darauf soll ein sogenannter Masterplan geben. Das Entwicklungskonzept, vor Jahresfrist auf Initiative von SPD und Grünen in der Gemeindevertretung in Auftrag gegeben, soll die Bereiche Wohnen, Gewerbe, Verkehr, Natur und Wasser umfassen. Erarbeitet werden sollen Perspektiven und Strategien. Eigentlich sollte dies, so wie vor bald 20 Jahren im Agenda-Prozess, mit kräftiger Einbindung der Bürger geschehen. Doch das ist kurzfristig - coronabedingt - ausgesetzt worden. Also blieben die Kommunalpolitiker aus den Fachausschüssen für Bauen, Planen und Verkehr sowie für Infrastruktur und Gemeindeentwicklung am Donnerstagabend im Bürgerhaus Wißmar weitgehend unter sich. Der Experte für Städtebau von der THM, Prof. Alexander Pellnitz, stellte einen unter Projektleitung von Yannick Langer erarbeiten Entwurf vor. Der ist mit seiner Analyse und seinem Ausblick auf eine Gesamtentwicklung in erster Linie als Diskussionsgrundlage zu verstehen- und ist im Netz zu finden unter www.wettenberg.de. Anklicken, lesen und kommentieren ausdrücklich erwünscht. Dies ist die derzeit gewählte Form der Bürgerbeteiligung. E-Mails an den Vorsitzenden des Infrastrukturausschusses: ulrich.ellinghaus@vodafone.de. Mehr dazu hier.........

Gießener Allgemeine

28.10.2020, Wettenberg

Foto: Thomas Brunner

Foto: Thomas Brunner

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr

In Launsbach haben Gemeindebrandinspektor Andreas Buhl und dessen Stellvertreter Jörg Matzner einen neuen Kommandowagen in Dienst gestellt. Das 140 PS starke Diesel-Allradfahrzeug, ein Nissan Qashqai, wurde in Gegenwart von Bürgermeister Thomas Brunner und Verwaltungsmitarbeiter Marco Müller vor dem Feuerwehrgerätehaus präsentiert. Das Fahrzeug hat einen Wert von 27 500 Euro, hinzu kamen 9000 Euro für erforderliche Ein- und Umbauten. Mehr dazu hier.........

Gießener Allgemeine

25. Oktober 2020, Wettenberg

Foto: Thomas Brunner

Foto: Thomas Brunner

Bürger entscheiden in Krofdorf-Gleiberg mit

Wie soll der neue Mehrgenerationenplatz im größten Wettenberger Ortsteil aussehen? Was sind dei Befürchtungen? Darüber sprachen die Beteiligten aktuell. Der Ort steht schon fest, nun wurden die ersten konkreten Planungsideen für die Gestaltung des neuen Begegnungsplatzes in Krofdorf-Gleiberg vorgestellt - aufgrund von Corona fand die Bürgerversammlung zum Thema am Freitagnachmittag aber außerhalb der Mehrzweckhalle in der Krokelstraße statt. Mehr dazu hier.........

Gießener Anzeiger

21. Oktober 2020, Wettenberg

Foto: Ralf Volgmann

Foto: Ralf Volgmann

Wettenberg erhält Förderbescheid über 750 000 Euro

Vier Projekte werden mit dem Geld aus der Hessenkasse finanziert - darunter eine Dachsanierung, neue Beleuchtung, Multifunktionsfahrzeuge und eine Stützmauer. 15 Jahre lang bereitete das Dach des Launsbacher Bürgerhauses der Gemeine Probleme - vor allem bei Starkregenereignissen staute sich das Wasser auf dem Flachdach aus den 1970er Jahren und führte dazu, dass es in das Gebäude hereinregnete. Seit Januar ist das Problem durch eine grundhafte Dachsanierung und eine Vorrichtung zur Notentwässerung gelöst - auch wenn das Dach weiterhin flach ist. Drei Monate dauerten die Arbeiten von Dachdeckermeister Kai Doffing und seinem Team und kostete die Gemeinde rund 160 000 Euro. Mehr dazu hier.........

Giessener Anzeiger

11. Oktober 2020, Wettenberg

Foto: Thomas Brunner

Foto: Thomas Brunner

Kinderbetreuung in Launsbach wird weiter ausgebaut

Die Gemeinde Wettenberg wird mit dem Neubau der Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Launsbach das gute Angebot um zwei Krippengruppen erweitern. Im Jahr 2021 sollen die zusätzlichen 24 Krippenplätze zur Verfügung stehen. Gerade unser Ortsteil Launsbach hat seit einigen Jahren eine sehr erfreuliche Geburtenentwicklung. In Launsbach werden dann unter der fachlichen Leitung von Frau Stork und ihrem Team 7 Kita-Gruppen (incl. Wald) zur Verfügung stehen.

Der Neubau in Launsbach ist die nächste Stufe zur deutlichen Ausweitung und Verbesserung die Kinderbetreuung in Wettenberg, nachdem das Familienzentrum Wiesenhaus in Wißmar im Jahr 2018 für rund 3,15 Millionen Euro gebaut wurde. Mehr dazu hier......

Gießener Zeitung

11. Oktober 2020, Wettenbrg

Neues Fahrzeug für Betriebshof

Auf dem gemeindlichen Betriebshof in Krofdorf wurde nun ein Drei-Seiten-Kipper mit einer Doppelkabine, in der sieben Leute Platz finden, in Dienst gestellt. Wie Bürgermeister Thomas Brunner und der für den Kauf mitverantwortliche Verwaltungsmitarbeiter Alexander Bath anlässlich einer Präsentation mitteilten, investierte die Gemeinde für das Ersatzfahrzeug 35 000 Euro. Mehr dazu hier.........

Gießener Allgemeine

23. August 2020, Wettenberg

Ein Gewinn für alle

Ein wenig stolz können die Wettenberger - vor allem die Wißmarer - auf das sein, was im Osten des Ortes entstanden ist und kurz vor der Vollendung steht: der Mehrgenerationenpark am Fischerweg.

Bürgermeister Thomas Brunner gab jetzt im Beisein von Bauamtsmitarbeiterin Anja Bechthold sowie des Landschaftsarchitekten Oliver Mülders (Sommerlad, Haase, Kuhli aus Gießen) und Karl-Heinz Weber, Inhaber des ausführenden Unternehmens Weidmann aus Haiger-Fellerdilln, vor Ort einen Überblick über den Baufortschritt. Am Ende dieser Woche sollen die Baumaßnahmen beendet sein, erklärte Weber. Die Bepflanzung soll allerdings erst Ende Oktober erfolgen. Bis dahin, so hofft man, werde der eingesäte Rasen begehbar sein.Rund 450 000 Euro werde die neue Anlage kosten, berichtete der Bürgermeister, mit 90 000 Euro fördert das Land Hessen dieses Projekt, das im Rahmen des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) erstellt wurde. Mehr dazu hier.........

Gießener Allgemeine

4. Juli 2019, Wettenberg

Foto: Thomas Brunner

Foto: Thomas Brunner

800 000 Euro für ein Sanitärhaus

In der vergangenen Woche hat der Caravan-Club von Hessen fünf Tage lang sein 50-jähriges Bestehen am Wißmarer See gefeiert. Die Fachleute in Sachen Camping waren voll des Lobes über die positiven Veränderungen, die sich auf dem Platz vollziehen. Sie wollen das Areal weiterempfehlen. Und am Montag war der Deutsche Camping Club (DCC) am See, um das neue Sanitärgebäude zu inspizieren. Auch das erhielt nur Bestnoten angesichts der Ausstattung, berichtet Mike Will zufrieden. Die einschlägigen Online-Foren und Bewertungsportale der letzten Wochen zeichnen ebenfalls ein überwiegend positives Bild von der guten Entwicklung, die das Freizeitgelände nimmt, das dereinst aus einem Kies-Tagebau entstanden und dann in die Jahre gekommen war.

Im fünften Jahr betreibt Will gemeinsam mit seiner Frau Michaela und seinem Team den Campingplatz und arbeitet mit dem Eigentümer des Areals, der Gemeinde Wettenberg, daran, die Anlage wieder nach vorne zu bringen. Das neue Sanitärgebäude, in das die Gemeinde rund 800 000 Euro investiert hat, verfügt über Fußbodenheizung und behindertengerechte Räume, eine Gemeinschaftsdusche für Durchgangscamper und Tagesgäste sowie eine Komfort-Area für Gäste, die gerne länger bleiben, zudem ein Mutter-Kind-Bad und eine Spülküche. Mehr dazu hier.........

Gießener Allgemeine

26. Februar 2019

Foto: Ralf Volgmann

Foto: Ralf Volgmann

SPD Wettenberg legt Fahrplan für Edeka-Neubau vor

SPD Wettenberg legt Fahrplan für Neubau des innerörtlichen Edeka-Supermarkts im Ortszentrum von Krofdorf-Gleiberg vor. - Gießener Professor für Städtebau und Stadttheorie soll Planungsalternativen aufzeigen. - „Gemeinde muss bei der Planung des neuen Edeka eine aktive Rolle einnehmen.“

Der bestehende Edeka-Lebensmittelmarkt in der unteren Hauptstraße ist seit vielen Jahren Herzstück der Nahversorgung des Ortsteils Krofdorf. Sein Erhalt hat große Bedeutung für den Erhalt einer funktionierenden und attraktiven Dorfstruktur. Nun konkretisieren sich – endlich – die Pläne für einen Neubau. Ein solcher Neubau wird einerseits allseits als wünschenswert angesehen. Gleichzeitig wirft er aber auch eine Vielzahl von Fragen auf, zu denen die künftige Verkehrsführung ebenso gehört wie das städtebauliche Einfügen in die gewachsenen Strukturen und Bauweise. Wie fügt sich ein Neubau in das Erscheinungsbild der Hauptstraße ein? Gleichzeitig ergeben sich auch Chancen für eine mögliche Aufwertung des Quartiers, z.B. durch Schaffung eines Dorfbegegnungsplatzes. Mehr dazu hier.........

Gießener Zeitung

4. Januar 2019, Wettenberg

Kita "Wiesenhaus" hat knapp 3,2 Millionen Euro gekostet

Seit knapp einem Jahr ist das "Wiesenhaus" in Wißmar in Betrieb – und jetzt liegt auch die Schlussrechnung vor. Das neue Kinder- und Familienzentrum am Hainer Weg, das die alte Kita am Weinberg ersetzt hat, kostet unterm Strich knapp 3,2 Millionen Euro. Das weist der Abschlussbericht aus, der jetzt von der Verwaltung den Gemeindevertretern vorgelegt worden ist. Mehr dazu hier.........

Gießener Allgemeine

Ralf Volgmann

Donnerstag, 29.10.2020, Wettenberg

Ralf Volgmann offiziell SPD-Kandidat in Wettenberg

Damit bestätigt die Mitgliederversammlung den Vorschlag für die Bürgermeisterwahl in Wettenberg. Auch die Kandidaten für die Kommunalwahl stehen fest. Die Wettenberger Sozialdemokraten haben Ralf Volgmann nun offiziell zu ihrem Kandidaten für die im nächsten Jahr anstehende Bürgermeisterwahl gekürt. Das gab die SPD in einer Pressemitteilung bekannt. Auf derselben Mitgliederversammlung wurde - ebenfalls ohne Gegenstimme - die Liste der SPD-Kandidaten gewählt, die für die Wettenberger SPD zur Kommunalwahl am 14. März 2021 antreten werden. Dazu mehr hier .....

Giessener Anzeiger

23. Oktober 2020, Wettenberg

Der Teamplayer

Jetzt ist es (partei-)amtlich: Ralf Volgmann ist Bürgermeisterkandidat der SPD in Wettenberg und soll ab Februar 2022 Thomas Brunner im Rathaus nachfolgen. Zugleich ist der 57-jährige Krofdorf-Gleiberger Spitzenkandidat auf der SPD-Kandidatenliste für die Kommunalwahl am 5. März 2021. Die Wettenberger Sozialdemokraten haben ihren Vorsitzenden Ralf Volgmann am Donnerstag in einer Mitgliederversammlung einstimmig für das Bürgermeisteramt nominiert und anschließend ebenso einmütig und ohne weitere Debatte die Vorschlagsliste für die Wahl zur Gemeindevertretung verabschiedet. Dazu mehr hier .......

Gießener Allgemeine

4. September 2020, Wettenberg

Nachfolger gefunden

Überraschung in Wettenberg: Thomas Brunner will nicht mehr als Bürgermeisterkandidat antreten. Ein Nachfolger hat sich wohl auch schon befunden. Seit Freitag ist es amtlich: Die SPD geht mit einem neuen Direktkandidaten ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Wettenberg. In den vergangenen Tagen haben die Fraktion in der Gemeindevertretung und der Parteivorstand einmütig Ralf Volgmann das Vertrauen ausgesprochen. Der Wettenberger SPD-Vorsitzende soll am 22. Oktober in einer Mitgliederversammlung nominiert werden. Dazu hier mehr......

Gießener Allgemeine

4. September 2020, Wettenberg

Ralf Volgmann tritt bei Wettenberger Bürgermeisterwahl 2021 an

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Nicht Amtsinhaber Thomas Brunner wird bei der Wettenberger Bürgermeisterwahl 2021 für die SPD antreten, sondern Parteivorsitzender Ralf Volgmann. Das teilten die beiden bei einem Pressegespräch am Freitagvormittag mit. "Es war eine sehr schwere Entscheidung. Nicht nur, weil das Amt ein Traumjob ist, sondern auch, weil ich so viel Zuspruch bekommen habe, dass ich noch einmal antreten soll", sagt Brunner, der in seiner zweiten Amtszeit als Rathauschef ist. Dazu mehr hier ........

Gießener Anzeiger

Wir verwenden Cookies um unsere Seite zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.